VRHAM!-Festival: Kunst durch die Brille

Zum zweiten Mal lädt das VRHAM!-Festival Besucher vom 7. bis 15. Juni ins Hamburger Oberhafenquartier ein, um Virtual-Reality-Kunst zu entdecken und zu erleben. Ausgestattet mit einer VR-Brille öffnet sich den Betrachtern eine ganz neue 360-Grad-Welt mit einer großen Bandbreite an künstlerischen Arbeiten.

Unter dem diesjährigen Motto „DIS:SOLUTION“ präsentiert das Festival zwölf nationale und internationale Werke, die sich mit Grenzüberschreitungen und Entgrenzung im weitesten Sinne beschäftigen. Dazu wird ein breit gefächertes Diskursprogramm mit Vorträgen, Künstlergesprächen und Diskussionsrunden angeboten, um das Thema VR-Kunst noch näher kennenzulernen und sich mit den Möglichkeiten und Auswirkungen auseinanderzusetzen. Für alle, die VR-Kunst erst einmal kennenlernen möchten, gibt es außerhalb der beiden Hallen im Oberhafen und auf dem Rathausmarkt ein kostenloses Programm. Zur Eröffnung am 7. Juni vergibt eine international besetzte Jury zum zweiten Mal die von der ZEIT-Stiftung geförderten „VRHAMMY“-Awards für den besten Festivalbeitrag und die beste Hamburger Nachwuchsarbeit. Beide Werke sind dann auch im Festivalprogramm zu sehen.

Tickets und weitere Informationen hier