Gesichter einer Metropole: “History Takes Place: Rome. Dynamics of Urban Change“

Die Publikation „History Takes Place: Rome. Dynamics of Urban Change“ dokumentiert die Ergebnisse einer Sommerakademie, die im September 2014 in Rom stattgefunden hat. Nachwuchswissenschaftler - Archäologen, Architekten, Historiker, Kunsthistoriker, Stadtplaner sowie Kultur- und Sozialwissenschaftler – erforschten die Geschichte und Gegenwart der Metropole und erkundeten die „Ewige Stadt“.

Der englischsprachige Band versammelt eine breite Palette von Fragestellungen und Fallstudien, die auf den Forschungsprojekten der Sommerakademie-Teilnehmer mit besonderem Augenmerk auf das 19. bis 21. Jahrhundert basieren. Im ersten Teil werden die unterschiedlichen Zeitschichten in der Topographie Roms wahrgenommen und analysiert. Der zweite Teil beschäftigt sich mit der Bewahrung des Kulturerbes und der Bedeutung der Ruinen in der Stadtlandschaft. Die letzten Kapitel laden den Leser dazu ein, über die Transformation des Raums im modernen Rom nachzudenken. Die ZEIT-Stiftung hat die Sommerakademie und die Publikation mit finanzieller Unterstützung der Gerda Henkel Stiftung realisiert.

Mit Beiträgen von: Chloe Helen Bent, Anna Clareborn, Olena Dobosh, Annachiara Fiore, Beata Labuhn, Judith M. Lehner, Verena Jaeschke, Irina Oryshkevich, Jason Rhys Parry, Özge Sezer, Kerstin Stamm, Daniel Talesnik, Sophie Elaine Wolf, Anna Zawadzka.

Anna Hofmann and Martin Zimmermann (Eds.)
„History Takes Place: Rome. Dynamics of Urban Change”
Jovis Verlag GmbH Berlin, 2017
ISBN 978-3-86859-433-1
€ 29,95