RiffReporter sind die Preisträger des #Netzwende Award 2017

Den mit 10.000 Euro dotierten #Netzwende Award 2017, einen neuen Medienpreis für nachhaltige Innovation im Journalismus, bekommt das Projekt RiffReporter.

RiffReporter ist eine Genossenschaft für freien Wissenschaftsjournalsimus. Das Projekt bietet den Autoren eine dynamische Plattform, die es ihnen ermöglicht, eigenständig zu gründen, zu publizieren und ihre Leserschaft auszubauen – sowie eine Gemeinschaft von Kollegen, die gemeinsam lernt und wächst. RiffReporter finanziert sich dabei über Leser, die nach Interessen flexibel bezahlen und über Förderer, die in die Genossenschaft investieren.

Der #Netzwende Award wird in Kooperation mit der August Schwingenstein Stiftung, der Rudolf Augstein Stiftung und der ZEIT-Stiftung, von VOCER, dem Thinktank für Medieninnovation, verliehen.

Hinter dem #Netzwende Award steht die Idee eines radikalen Umdenkens über den Wert von verlässlichen Informationen und unabhängigen Vertriebswegen im Netz. Die Netzwende-Initiative will die um sich greifende Krise der Medienöffentlichkeit konstruktiv wenden.