EuropaCamp Rethink. Reload? Reclaim!

Am 2. und 3. Februar 2018 findet das EuropaCamp der ZEIT-Stiftung auf Kampnagel in Hamburg statt.

Wie sieht mein Europa aus? Zu dieser Frage gibt es zwei Tage Workshops, Podiumsdiskussionen, Film, Theater, Performances und Vorträge – von und mit prominenten Vertretern aus Politik, Wissenschaft, Kunst und Kultur, Wirtschaft und Medien.

Was wird aus Europa? Rücken die Staaten der Gemeinschaft wieder stärker zusammen oder läuft es eher auf eine reine Wirtschaftsunion hinaus? Und was bedeutet das für uns Europäer? Beim EuropaCamp der ZEIT-Stiftung sind die Besucher eingeladen, sich aktiv zu beteiligen und einzumischen.

Prominente Gäste wie zum Beispiel die Politiker Sigmar Gabriel und Christina Weiss sowie der Blogger und Musiker Johnny Haeusler werden mit dem Publikum Themen rund um Europa diskutieren. Um „Europas Populisten“ geht es in einer Diskussionsrunde, zu der unter anderem der Satiriker Jan Böhmermann und die Journalistin und Autorin Melanie Amann zugesagt haben. Der Schriftsteller Robert Menasse stellt im Gespräch mit Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz seinen Europaroman „Die Hauptstadt“ vor. Die Schauspielerin Laura de Weck ist zusammen mit dem Art-Disco Musiker Arvild Baud in einer Live-Performance zu erleben.

Anmeldung unter www.europacamp.zeit-stiftung.de

Infos zum programm hier.
Für Teilnehmer des Europacamps stehen, je nach Verfügbarkeit, Freikarten für die Vorstellungen an den Konferenzabenden zur Verfügung.