Michael Göring mit Dr. Günther Buch-Preis ausgezeichnet

Der Vorstandsvorsitzende der ZEIT-Stiftung, Michael Göring, hat den diesjährigen Dr. Günther Buch-Preis für Geisteswissenschaften erhalten. Mit der Auszeichnung würdigt die Johanna und Fritz Buch Gedächtnis-Stiftung Prof. Dr. Michael Göring für seine vielseitigen Arbeiten auf dem Gebiet der Geisteswissenschaften, des gemeinnützigen Stiftungswesens und für seine vier Romane, die sich vor allem zeitgeschichtlichen Themen widmen.

Der Dr. Günther Buch-Preis wird seit 1972 zur Würdigung herausragender Verdienste um die Wissenschaft – in jährlichem Wechsel zwischen Medizin und Geisteswissenschaften – vergeben und ist mit 20.000 Euro dotiert. „Mit Michael Göring wird nicht nur ein umsichtig und wirkungsvoll im Interesse der Geistes- und Sozialwissenschaften tätiger Stiftungsvorsitzender, sondern auch ein vielseitig begabter Romanautor ausgezeichnet", sagt Volker Gerhardt, Professor für Philosophie an der Humboldt Universität Berlin, in seiner Laudatio über Michael Göring.

Das Preisgeld geht zum überwiegenden Teil an die EH Hamburger Stiftung zur Förderung von Hochbegabten. Die Stiftung vergibt Stipendien und Projektbeihilfen.