Kreuzkirche Wandsbek wiedereröffnet

Seit dem 1. Advent 2018 werden nach Abschluss der Gesamtsanierung in der Kreuzkirche Wandsbek wieder Gottesdienste gefeiert. Mit dem Festgottesdienst „Macht hoch die Tür“, einer Kinderkirche und einem anschließenden Empfang feierte die Gemeinde am Adventssonntag die Wiedereröffnung der Kirche.

Die neugotische Kirche wurde nach Plänen des Architekten Fernando Lorenzen zwischen 1908 und 1910 errichtet. Im Rahmen der Sanierung sind im Innenraum Putzrisse ausgebessert und Schimmel entfernt, sowie neue Elektroleitungen gefräst und verlegt worden. Die Zwischendecke ist größtenteils wieder entfernt, die Decke und die Orgel erstrahlen in neuem Glanz. Außerdem erhielt die Kirche eine neue Fußbodenheizung. Die ZEIT-Stiftung hat sich im ersten Bauabschnitt an den Sanierungsarbeiten beteiligt.

Bis Ende 2019 finden monatlich besondere Veranstaltungen im erneuerten Kirchenraum statt. Weitere Informationen hier.