Nichts los auf dem Land?!

Jugend auf dem Land – wie lebt sie, was bewegt sie und welche Vor- und Nachteile sieht sie im Aufwachsen auf dem Land? Diesen und noch vielen wei­teren Fragen geht das WIR-Projekt nach. Die ZEIT-Stiftung fördert die Initiative, die in bislang sechs Bundesländern gemeinsam mit Jugendlichen und jungen Erwach­senen ihr Lebensumfeld erforscht. Ergebnisse der Befragungen wer­den in einer Studie zusammengefasst, die Heimatvorstellungen von Jugendli­chen und jungen Erwachsenen in Klein­städten und ländlichen Regionen unter­sucht. Sie soll Antworten auf die Frage geben, was Jugendliche veranlasst, die alte Heimat zu verlassen oder in der Pro­vinz zu bleiben.

Erste Ergebnisse werden jetzt bei der Podiumsdiskussion „Jugend und Zusammenhalt im ländlichen Raum“ im Rahmen der Fachkonferenz „Gesellschaftlicher Zusammenhalt – von der Analyse bis zur Vermittlung“ am 10. Februar in Bielefeld vorstellt und mit Experten diskutiert. Weitere Informationen finden Sie hier