VRHAM! – Virtual Reality & Arts Festival 2021

Vom 4. bis 12. Juni findet das VRHAM!-Festival als hybride Festivaledition statt. Vor Ort im Hamburger Oberhafenquartier und online werden die neuesten Virtual- und Augmented Reality Kunstwerke gezeigt. Die digitale Eröffnungsfeier am 4. Juni um 19 Uhr ist zugleich auch Awardshow. Der mit 5.000 Euro dotierte VRHAMMY Award, gestiftet von der ZEIT-Stiftung, geht an die beste internationale VR-Produktion des diesjährigen Ausstellungsprogramms und wird in Anwesenheit der Künstler:innen und der internationalen Fachjury vergeben.

18 Kunstwerke aus 15 Ländern sind aus über 200 Einreichungen ausgewählt worden. Länderschwerpunkt ist in diesem Jahr Kanada. Ein umfangreiches Programm mit Keynotes, Artist Talks und Panels ist online zugänglich und ergänzt den realen Festivalbesuch vor Ort. Mit einer Plakat- und Werbeaktion geht VRHAM! in diesem Jahr in den Stadtraum. Über einen QR-Code können Hamburger:innen schon vor Festivalbeginn bei Spaziergängen durch die Stadt selber in die virtuelle Welt eintauchen. Weitere Informationen und Zugang zum Festival hier

„Wir freuen uns sehr, mit VRHAM! Anfang Juni ein wenig Festivalflair nach Hamburg zurückzubringen. Auch ein Festival für virtuelle Kunst lebt von der Begegnung und dem Austausch, all das haben wir im vergangenen Jahr sehr vermisst. Wir sind sicher, dass wir mit unserer Kombination aus virtuellem (VRHAM! VIRTUAL) und physischem Veranstaltungsort (Hamburger Oberhafen) allen Besucher:innen in Hamburg und weltweit ein umfassendes und aufregendes Kunsterlebnis bieten“, sagt Ulrich Schrauth, Künstlerischer Leiter.