Paneuropäische Theatercouch – die digitalen Lessingtage des Thalia Theaters starten

Es ist ein Experiment: Ganz Europa kommt ins eigene Wohnzimmer und das Publikum ist eingeladen eine „paneuropäische Couch“ zu bilden. Das Thalia Theater ruft mit den diesjährigen Lessingtagen, die vom 20. Januar – 31. Januar 2021 stattfinden, dazu auf sich mit Freunden aus ganz Europa zu treffen, um „ins Theater zu gehen“ und Auftritte aus und auf dem gesamten Kontinent zu sehen: von Belgien bis Russland, von Italien bis Schweden ohne sich um Reise- und Kontaktbeschränkungen kümmern zu müssen.

Das Thalia Theater und das schwedische Nationaltheater „Kungliga Dramatiska Teatern“ bekannt als Dramaten bündeln ihre Shows und haben ihre Netzwerke aufgefordert es ihnen gleich zu tun, um sich gemeinsam einem Publikum in ganz Europa zu präsentieren. Da die Auswirkungen der Pandemie auf die Theater in den verschiedenen Ländern sehr unterschiedlich sind, sind die Lessingtage 2021 daher auch eine Geste der Solidarität zwischen europäischen Theatern, die sich hier zeigen und auf die unterschiedlichen Bedingungen aufmerksam machen können.

Die teilnehmenden Institutionen bieten dem Publikum eine kurze Einführung in ihr Stück, das sie als ihren Beitrag zum digitalen Festival ausgewählt haben. Alle Aufnahmen sind in der Originalsprache mit englischen Untertiteln und werden pro Produktion nur einen Tag kostenlos online gestellt. Das Thalia Theater stellt seine Aufführung als Live-Stream zur Verfügung, zu dem Tickets online gekauft werden können.

Die Inszenierungen, sind ab dem 20. Januar von 19 bis 24 Uhr auf den Websites des Thalia Theater und Dramaten zu sehen.
Weitere Informationen hier.

Seit Beginn des internationalen Festivals 2010 engagiert sich die ZEIT-Stiftung für die Lessingtage als Förderin.