Wie sieht die Zukunft ländlicher Räume aus?

Nachwuchswissenschaftler:innen und Praktiker:innen können sich für die Ideenwerkstatt „StadtLandZukunft“ bewerben.

98 Prozent der Erdoberfläche sind nicht mit Städten belegt, ländliche Siedlungen und Naturräume stehen jedoch kaum im Fokus von Wissenschaft und Öffentlichkeit. Die Ideenwerkstatt „StadtLandZukunft“ des Bucerius Labs und des Wissenschaftsteams der ZEIT-Stiftung möchte das ändern und bietet einen Diskussionsraum für neue Ideen sowie interdisziplinären Austausch. Sie findet vom 2. bis 3. September 2021 in Homberg (Efze) in Nordhessen statt.

Das Ziel: Das vorherrschende „urbane Mindset“ der aktuellen Debatten aufbrechen und über gesellschaftliche Konstruktionen des Städtischen und des Ländlichen reflektieren. Bis zum 10. August können sich Nachwuchswissenschaftler:innen und Praktiker:innen um die kostenlose Teilnahme bewerben, die ZEIT-Stiftung übernimmt die Reise- und Übernachtungskosten.

Mehr Informationen zu Themen und Bewerbung auf der Website des BuceriusLabs.