Fair Fashion – Nachhaltigkeit und Mode, ein Widerspruch?

Unmenschliche Arbeitsbedingungen, Pestizide, Chemikalien, die unsere Umwelt belasten – der Preis für unsere Fast Fashion.

Unmenschliche Arbeitsbedingungen in der Produktion, Pestizide, Chemikalien und andere Schadstoffe, die die Arbeiter:innen und unsere Umwelt belasten, ein hoher Energieverbrauch und ein massiver CO2 Ausstoß, der die Klimakrise weiter anheizt – der Preis für unsere Fast Fashion.  

Aber wie wirkt man dem entgegen? Was verbirgt sich hinter Fair Fashion und ab wann gilt ein Unternehmen als nachhaltig? Darüber diskutieren wir online am 26. August, um 19 Uhr, mit der Gründerin des Labels Dariadeh, Madeleine Alizadeh, dem Geschäftsführer von Melawear, Henning Siedentopp, und der Greenpeace Kampaignerin Viola Wohlgemuth. 

Der Zukunftsdialog ist eine Initiative der ZEIT-Stiftung, der Klimahochschulgruppe der Bucerius Law School und der Hamburger Klimawoche. Im Rahmen der Reihe werden die Themen ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und insbesondere innovative Zukunftsvisionen auf den Prüfstand gestellt. Im Gespräch mit Expert:innen aus Wissenschaft und Politik sowie mit Aktivist:innen wird den Fragen auf den Grund gegangen, die unsere Gesellschaft, Wirtschafts- und Lebensweise in den nächsten Jahrzehnten prägen werden.

 Anmeldung und weitere Informationen hier.