Dekoder für Grimme Online Award nominiert

Die dekoder Specials sind für den Grimme Online Award 2021 in der Kategorie „Spezial“ nominiert.

Die dekoder Specials sind für den Grimme Online Award 2021 in der Kategorie „Spezial“ nominiert. „Wie eine Spielwiese für Netz-Formate wirken die Specials von dekoder.org. Egal, ob es um Proteste in Belarus oder Russland geht, das russische Dampfbad Banja oder darum, was Putin in den letzten 20 Jahren gesagt hat: Wissenschaftler:innen, Journalist:innen, Webdesigner:innen und Programmierer:innen arbeiten gemeinsam an den Themen-Specials. Dabei entstehen interessante datenjournalistische Auswertungen sowie anmutige Geschichten an der Schnittstelle von Wissenschaft und Journalismus.“ so die Begründung der Nominierungskommission. Die ZEIT-Stiftung fördert dekoder seit 2017.

Grimme Online Award, Nominierungskommission:
Journalist:innen, Webdesigner:innen und Programmierer:innen arbeiten gemeinsam an den Themen-Specials. Dabei entstehen interessante datenjournalistische Auswertungen sowie anmutige Geschichten an der Schnittstelle von Wissenschaft und Journalismus.

Der Award zeichnet seit 2001 qualitativ hochwertige Online-Angebote in den Kategorien „Information“, „Wissen und Bildung“, „Kultur und Unterhaltung“ und „Spezial“ aus. In der Kategorie „Spezial“ werden qualitativ herausragende Beispiele für publizistisch relevante Angebote prämiert, die den ersten drei Kategorien nicht zuzuordnen sind.

Internetnutzer:innen und Online-Anbieter:innen können jedes Jahr Vorschläge für den Grimme Online Award einreichen, die im Wettbewerbsverlauf auf der Webseite veröffentlicht werden. Bereits während dieser Phase sichtet die Nominierungskommission das Angebot und wählt maximal 28 Nominierte in den vier Kategorien aus. Weitere Informationen hier.