Beyond Borders – Das neue Stipendienprogramm der ZEIT-Stiftung startet

Reiseverbote, geschlossene Grenzen aufgrund der COVID-19-Pandemie, umfangreiche Kontrollen an innereuropäischen Grenzen und wiederaufkeimende Grenzkonflikte weltweit: Die Rolle von Grenzen als Brennpunkte regionaler und globaler Interdependenz war lange nicht so deutlich, wie in der aktuellen Lage. Das interdisziplinäre und internationale Stipendienprogramm „Beyond Borders“ der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius unterstützt Promotionsprojekte, die das Thema Grenzen und gesellschaftliche Grenzziehungen in der Vergangenheit und heute wissenschaftlich untersuchen. Die Ausschreibung 2020 richtet den Fokus auf „Grenzen, Demokratie und Sicherheit“.

„Mit dem Stipendienprogramm „Beyond Borders“ greifen wir ein hoch aktuelles Thema auf und wollen grenzüberschreitende Phänomene wissenschaftlich ergründen. Das Programm fördert darüber hinaus den interdisziplinären Austausch in den Geistes- und Sozialwissenschaften“, so der Vorstandsvorsitzende der ZEIT-Stiftung Prof. Dr. Michael Göring.

Drei Arten von Stipendien werden vergeben: „Start Up Stipendien“ unterstützen die Entwicklung von Promotionsprojekten in einer frühen Phase; Promotionsstipendien mit der Laufzeit von bis 3 Jahren fördern Doktoranden:innen, die an strukturierten Programmen teilnehmen oder zu einer individuellen Promotion zugelassen sind; einjährige Abschlussstipendien helfen bei der Fertigstellung der Doktorarbeiten.

Gefördert werden in diesem Jahr insbesondere wissenschaftliche Arbeiten, die sich mit folgenden Aspekten befassen: Art und Funktionalität der nationalen Grenzen, supra- und subnationale Integration, Transformation von Grenzen und Grenzregimen sowie ihre Materialität und Symbolik, Staatsbürgerschaft und Zugehörigkeit, Sicherheit und Freiheit. Sowohl empirische Studien, die auf intensiver Feldforschung basieren, als auch Projekte, die sich auf theoretische Reflexion konzentrieren, kommen für eine Förderung in Betracht.

Bewerbungen sind bis zum 15. Januar 2021 über die Seite https://beyondborders.zeit-stiftung.de/application möglich. 

Weitere Informationen hier