Solidarität mit der Ukraine

Gemeinsam planen ZEIT-Stiftung, Bucerius Kunst Forum und Bucerius Law School folgende Veranstaltungen und Aktionen:

Dienstag, 8. März 2022, 19:00 - 20:15 Uhr
„Krieg gegen die Ukraine – Analysen, Hintergründe und Folgen“
Podiumsdiskussion im Rahmen der Reihe „ZEIT-Stiftung aktuell" mit Katja Gloger, Journalistin und Russlandexpertin, Ulrich Kühn, Leiter des Forschungsbereichs „Rüstungskontrolle und Neue Technologien“ am Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik, Universität Hamburg und Eberhard Sandschneider, Politikwissenschaftler und Chinaexperte
Eintritt frei
Anmeldung unter: mchardy@zeit-stiftung.de
Bucerius Law School, Jungiusstraße 6, Hamburg

Mittwoch, 9. März 2022, 18:00 Uhr
HYBRIDES BENEFIZEVENT: SOLIDARITÄT MIT DER UKRAINE
• Grußwort der ukrainischen Generalkonsulin Iryna Tybinka
• Wortbeiträge persönlich Betroffener
• Bucerius Acapella-Gruppe "Good Guys"
• Bucerius Chor
• Bucerius Ensemble
• Bucerius Big Band
Kapazität: 200 Personen (first come - first served), 2G+
Der Eintritt ist kostenlos. Die Besucher:innen werden gebeten, eine Spende an den Gemeinnützigen Verein der deutsch-ukrainischen Zusammenarbeit e.V. (VDUZ) zu tätigen
Link zum Livestream: www.law-school.de/benefizevent-ukraine
Bucerius Law School, Jungiusstraße 6, Hamburg

Donnerstag, 10. März 2022, 19:00 Uhr
Iryna Tsilyk „The Earth is blue as an Orange“
Film über das Leben einer Familie im Krieg, während der Annexion der Krim 2014.
Filmscreening mit Paneldiskussion (englisch) mit Anna Engelhardt, Medienkünstlerin und Autorin, Prof. Dr. Jörn Happel, Historiker und Anastasia Tikhomirova, Journalistin (angefragt).
Eine gemeinsame Veranstaltung von ZEIT-Stiftung und Kampnagel
Weitere Informationen und Anmeldung hier (https://www.kampnagel.de/de/programm/the-earth-is-blue-as-an-orange/?datum=&id_datum=11698)
Kampnagel, K6, Jarrestraße 20, Hamburg

Aufgrund der aktuellen Situation in der Ukraine bietet das Bucerius Kunst Forum ab Donnerstag, 10. März 2022, ein Solidaritätsticket als Alternative zu den regulären Tickets für die aktuelle Ausstellung „Minimal Art. Körper im Raum“ an.
Das Solidaritätsticket kostet 18 Euro, statt des regulären Eintrittspreises von 9 Euro. Der Spendenbeitrag von 9 Euro wird von der ZEIT-Stiftung, der Gründerin des Bucerius Kunst Forums, verdoppelt. Die Spenden gehen an den Solidaritäts-Fonds für Kulturschaffende in der Ukraine der European Cultural Foundation.
Das Ticket ist an der Kasse sowie im Online-Shop des Bucerius Kunst Forums erhältlich.

Ab dem Sonnabend, 19. März 2022 wird im Lichthof des Bucerius Kunst Forums ein Kunstwerk des ukrainisch-russischen Künstlers Aljoscha ausgestellt. Der Eintritt ist kostenlos. Die Besucher:innen werden gebeten, eine Spende zu tätigen. Die Spenden gehen an den Solidaritäts-Fonds für Kulturschaffende in der Ukraine der European Cultural Foundation.

Meinungsfreiheit und eine freie Presse in den Ländern Osteuropas waren schon unserem Stifter Gerd Bucerius ein großes Anliegen. Seit ihrer Gründung fördert die Stiftung den Austausch deutscher und osteuropäischer Journalist:innen. Seit dem Jahr 2000 zeichnet sie mit dem Preis „Junge Presse Osteruropas“, 2016 in Free Media Awards umbenannt, Medienschaffende aus, die trotz schwieriger Bedingungen und Bedrohungen nicht aufgeben und unabhängig berichten. Auch hat die ZEIT-Stiftung zahlreiche Wissenschaftler:innen aus der Ukraine und ganz Osteuropa gefördert.

Die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius unterstützt die Entwicklung der Zivilgesellschaft. Die unabhängige gemeinnützige Stiftung will Wissen fördern, Kultur bereichern und Kompetenzen stärken. Flaggschiffe ihres Engagements sind die im Jahr 2000 gegründete Bucerius Law School in Hamburg sowie das 2002 etablierte Bucerius Kunst Forum.