Die digitale Zukunft ist kein Schicksal – wir alle sind aufgerufen, diesen Wandel mitzugestalten. Dazu gehört die Debatte über digitale Grundrechte, auch auf europäischer Ebene. 27 namhafte Experten haben Ende 2016 eine europäische digitale Grundrechtecharta entworfen und diese Digitalcharta in die öffentliche Debatte eingebracht. In 23 Artikeln machen sie Vorschläge zur Autonomie und Freiheit des einzelnen, zu Künstlicher Intelligenz, zu Informationeller Selbstbestimmung und Datensicherheit und zu weiteren Aspekten wie Hetze und Hass im Netz. Prominente Unterstützer der Digitalcharta sind Lukas Bärfuss, Carolin Emcke, Jürgen Habermas, Jaron Lanier, Miriam Meckel und weitere Persönlichkeiten. Zur Charta und der Möglichkeit, diese zu kommentieren und zu unterzeichnen gelangen Sie hier. Über den bisherigen Verlauf der Debatte kann man sich hier informieren.

Daniel Opper
ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius
Feldbrunnenstraße 56
20148 Hamburg
040 41336914
040 41336900