© dpa Picture - Allicane GmbH
Mehr als 5.000 bedrängte Künstler soll das „Lexikon verfolgter Musiker und Musikerinnen der NS-Zeit“ (LexM) umfassen, das Claudia Maurer Zenck und Peter Petersen vom Institut für Historische Musikwissenschaft der Universität Hamburg herausgeben. Das LexM hält die Geschichte von Esther Bejarano (*1924) fest, ebenso wie die der lebenden Legende Michael Gielen (*1927) oder die von Theodor W. Adorno (1903-1969).

Unter www.lexm.uni-hamburg.de seit 2006 online, versammelt diese kontinuierlich wachsende, aktualisierte Datenbank all jene Persönlichkeiten aus dem Bereich Musik, die verjagt, mit Berufsverboten belegt, inhaftiert und in manchen Fällen auch ermordet wurden. Die Recherche dieser Verfolgungsgeschichten ist aufwändig und zeitraubend. Die ZEIT-Stiftung unterstützt die auf zehn Jahre angelegte Langzeit-Edition und ermöglicht damit die Fortsetzung.
Prof. Dr. Andreas Hoffmann
ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius
Feldbrunnenstraße 56
20148 Hamburg
040 41336860
040 41336900
E-Mail: hoffmann@zeit-stiftung.de