„Into the Unknown“ – unter diesem Motto lockt das Ensemble Resonanz in der Eröffnungssaison der Elbphilharmonie. In seiner Konzertreihe „Resonanzen“ gibt es Uraufführungen, neue Bearbeitungen und überraschende Programme.  

Das Hamburger Streicherkollektiv weihte am 12. Januar 2017 unter Leitung des Dirigenten Emilio Pomàrico und mit der Sopranistin Sandrine Piau  und dem Schlagquartett Köln den Kleinen Saal der Elbphilharmonie, den Ort der Residenz des Ensembles im neuen Konzerthaus, ein. Dann steht „Release“, ein neues Werk von Georg Friedrich Haas, im Mittelpunkt. In zwei Zuständen gerät der Mensch außer sich – im Traum und im Rausch. Die Uraufführung tastet Raum und Traum behutsam ab. Haas hat das Werk, das mit seinen mikrotonalen Klängen eine ekstatische Entgrenzung des Hörerlebens feiert, dem Ensemble und dem neuen Raum gleichsam „auf den Leib geschrieben“.

Die ZEIT-Stiftung fördert die „Resonanzen“ des Ensemble Resonanz und unterstreicht damit ihr Engagement für die Elbphilharmonie. Mehr zum Programm des Ensemble Resonanz unter hier.

Prof. Dr. Andreas Hoffmann
ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius
Feldbrunnenstraße 56
20148 Hamburg
040 41336860
040 41336900
E-Mail: hoffmann@zeit-stiftung.de