© Ostritzer Friedensfest

Immer wieder treffen sich in Ostritz mehrere tausend Neonazis zu Rechtsrock-Konzerten, zur Feier der Sommersonnenwende und zu Kundgebungen. Doch dem stellt sich die Stadt Ostritz entgegen und hat eine Antwort gefunden: das Friedensfest. Immer wenn die Rechtsextremen versuchen, das Geschehen für sich zu vereinnahmen, veranstalten die Bewohner ein buntes Fest. Es engagieren sich Bewohner, Vereine, Verbände und Kirchen.

So wird das Internationale Begegnungszentrum St. Marienthal am 20. Juni in einem Festzelt „Annes Kampf. Anne Frank vs. Adolf Hitler“ veranstalten. In einer szenischen Lesung tragen eine Schauspielerin und ein Schauspieler abwechselnd Passagen aus dem Tagebuch der Anne Frank und Hitlers „Mein Kampf“ vor. Eingeladen sind Alte und Junge, Obdachlose, Menschen mit und ohne Behinderung, Mitarbeiter von Unternehmen, Vereinen und Kirchen - vereint für Demokratie und Weltoffenheit.

Die ZEIT-Stiftung unterstützt diese klare Engagement für Demokratie, Toleranz und Frieden.

Weitere Informationen hier

Dr. Nina Smidt
ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius
Feldbrunnenstraße 56
20148 Hamburg
040 41336862
040 41336700