Eine nicht eingehegte Finanzkrise und militärische Konflikte mit dem Potenzial zum Flächenbrand, Verwerfungen durch Migrationsströme und die Verhärtung des politischen Diskurses – all dies setzt Europa, setzt Deutschland einer harten Belastungsprobe aus. Wird unsere Demokratie instabil? Vor welchen Zerreißproben steht die Gesellschaft oder anders gefragt: Was hält sie zusammen?

Vier Veranstaltungen in Berlin, gemeinsam konzipiert und realisiert von der ZEIT-Stiftung und dem Veranstaltungsforum der Holtzbrinck Publishing Group, fragen nach dem gesellschaftlichen Zusammenhalt. Am 31. Januar 2018 diskutieren prof. Dr. Norbert Lammert, Titus Dittmann und Gyde Jensen "Halt und Haltung. Für morgen oder von gestern?" Weitere Informationen hier.

Dr. Nina Smidt
ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius
Feldbrunnenstraße 56
20148 Hamburg
040 41336862
040 41336700