Dass junge Journalisten aus osteuropäischen Ländern für zwei Monate in deutschen Medien arbeiten und Erfahrungen sammeln, und zugleich die deutschen Kollegen an deren Wirkungsstätte tätig werden - dieses Tandem-Modell praktiziert das Dönhoff-Stipendienprogramm.

Deutschkundige Nachwuchsjournalisten etwa aus der Ukraine, Russland oder Georgien hospitieren in Köln, Berlin oder Hamburg, während russischsprechende Journalisten aus Deutschland bei Rundfunksendern und Zeitungen in Lemberg, Moskau oder Tiflis arbeiten. Die Gastjournalisten aus Ost und West erleben die jeweilige Medienlandschaft, die Redaktionsaufenthalte bieten Austausch und persönliche Begegnungen über Grenzen hinweg.

Nähere Informationen unter www.ijp.org

Frauke Hamann
ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius
Feldbrunnenstraße 56
20148 Hamburg
040 41336871
040 41336900