© Bundesarchiv, Fotograf: Ludwig Wegmann

ZEIT-Stiftung und German Marshall Fund of the United States vergeben einmal pro Jahr das Helmut Schmidt Fellowship.

Das Stipendium wird an eine renommierte deutsche Wissenschaftler-Persönlichkeit oder einen Politikexperten vergeben und ermöglicht einen Aufenthalt in der GMF-Zentrale in Washington, D.C.  Forschung zu Themen der transatlantischen Beziehungen und der Europäischen Union mit einem Fokus auf Außen- und Sicherheitspolitik oder Wirtschafts- und Finanzfragen stehen dabei im Mittelpunkt. Erstmals hat auch ein American Fellow die Möglichkeit, ab Frühjahr 2021 zu Gast beim GMF in Berlin zu sein. Die Ausschreibung endet am 30. Juni 2020. Weitere Informationen hier.

Erster Helmut Schmidt Fellow in der GMF-Zentrale in Washington, D.C., war der „Tagesspiegel“-Journalist und Sachbuch-Autor Christoph von Marschall. Im Herbst und Winter 2018/19 war der Politikwissenschaftler Gerald Schneider, Inhaber des Lehrstuhls für Internationale Beziehungen an der Universität Konstanz, für ein akademisches Jahr vor Ort und arbeitete zu Wirtschaftssanktionen seitens der EU und der USA. Markus Kaim von der Stiftung Wissenschaft und Politik ist zurzeit in Washington. Markus Ziener, Autor und Professor für Journalismus und Kommunikation an der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft in Berlin, wird voraussichtlich ab Frühjahr 2021 in den USA sein.

Dr. Anna Hofmann
ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius
Feldbrunnenstraße 56
20148 Hamburg
040 41336785
040 41336740