Aufrichtig streiten,
entschlossen handeln

Die ZEIT STIFTUNG BUCERIUS ist Förderin einer offenen, aktiven Zivilgesellschaft. Deswegen unterstützt sie Streitkultur: Denn nur wenn debattiert und miteinander gerungen wird, wenn unterschiedliche Perspektiven aufeinandertreffen, wir diese wertschätzen und Formen des echten Austausches entwickeln — nur dann können wir voneinander lernen und unsere demokratischen Grundwerte mit Leben füllen.

Als Stiftung gehen wir deshalb auch dorthin, wo es Spannungen oder Umbrüche gibt. Wir stoßen an und unterstützen Wandel in zahlreichen Projekten, die wir fördern und gestalten. Ob in Wissenschaft, Kultur, Bildung, Politik, Gesellschaft oder Medien — wir verteidigen Freiheiten, schaffen Freiräume und geben dort Orientierung, wo sie gebraucht wird. So befähigen wir Menschen, Mitstreitende für eine offene Gesellschaft zu werden.

Aus dieser Überzeugung gründete die ZEIT STIFTUNG BUCERIUS im Jahr 2000 die Bucerius Law School, die erste Stiftungshochschule für Rechtswissenschaft in Deutschland. Zudem fördert sie Wissenschaftsfreiheit und Wissenschaftskommunikation und unterstützt junge Forscher:innen durch Stipendien. Die Stiftung stellt die Weichen für erfolgreiche Bildungswege und lebenslanges Lernen mit dem Mentoring-Programm WEICHENSTELLUNG, das mit vielen Partnerinnen auch über Hamburg hinaus verankert ist. Die Stiftung ist ebenfalls in der Förderung von unabhängiger Presse in Osteuropa aktiv engagiert, gleiches gilt für die Verteidigung der Pressefreiheit in Deutschland, wodurch sie unabhängige Berichterstattung und den Informationsaustausch stärkt.

Das Bucerius Kunst Forum, als internationales Ausstellungshaus 2002 im Herzen Hamburgs gegründet, unterstreicht die Bedeutung des Förderbereichs 'Kunst und Kultur'. Hierbei liegt der Stiftung besonders der Kulturerhalt am Herzen, indem sie dazu beiträgt, bedeutende Kulturdenkmäler zu sichern. Zudem unterstützt sie vielversprechende Talente in Theater, Musik und Kunst, Dabei steht der interkulturelle Dialog im Mittelpunkt ihrer internationalen Aktivitäten, die vor allem Mittel- und Osteuropa sowie die Förderung der Bucerius Institutes an der Universität Haifa in Israel umfassen. Bei der Bucerius Summer School kommen internationale Führungskräfte aus der ganzen Welt in Hamburg zusammen. Der Bereich „Politik“ nimmt sich der Rolle der Zivilgesellschaft in Ostdeutschland besonders an.

Unser Stifterehepaar Ebelin und Gerd Bucerius sah qualifiziertes Einmischen und mutiges Engagement als essentiell für eine demokratische Öffentlichkeit. Mit diesem Anspruch prägten sie die Wochenzeitung DIE ZEIT. Im selben Geist wurde 1971 von Gerd Bucerius auch die ZEIT-Stiftung, die heutige ZEIT STIFTUNG BUCERIUS, als Forum und Stimme für eine kritische Zivilgesellschaft gegründet. Von 1997 bis 2022 war Michael Göring Vorstandsmitglied und später Vorstandsvorsitzender der ZEIT-Stiftung. Er setzte u.a. die Gründung der Bucerius Law School und des Bucerius Kunst Forums um und etablierte Projekte wie die Bucerius Summer Schools oder das Mentoring-Programm WEICHENSTELLUNG. Von 2010 bis 2021 war Michael Berndt Finanzvorstand der ZEIT-Stiftung und prägte unsere Stiftung ebenso entscheidend. Seit 2022 ist Manuel Hartung Vorsitzender des Vorstands der ZEIT STIFTUNG BUCERIUS, den Vorstand Finanzen, Verwaltung, Personal übernahm 2021 Achim Lange.

Wissbegierig, dialogisch, liberal-weltoffen und genau deswegen kämpferisch: Diese Werte machen die Stiftung damals wie heute zu einer Förderin für Streitkultur.

Grundlage unseres Handelns ist die Satzung der ZEIT STIFTUNG BUCERIUS, die hier zu finden ist.

„Echte Freiheit heißt Risiko.“ — Ebelin und Gerd Bucerius

Beharrliches Einmischen, Kämpfen, Verteidigen, auch mal Anecken – gerade dann, wenn Freiheiten unter Druck stehen. Nach diesen Vorsätzen lebte, arbeitete und förderte das Ehepaar Ebelin und Gerd Bucerius. Dabei waren eine demokratische Gesellschaft und aufrichtige Streitkultur für Ebelin und Gerd Bucerius keine Widersprüche, im Gegenteil: Sie bedingen einander. Aus dieser Überzeugung handelten beide ihr Leben lang. Vor mehr als fünfzig Jahren gründete Gerd Bucerius 1971 die ZEIT-Stiftung, jetzt ZEIT STIFTUNG BUCERIUS, als Förderin einer offenen, aktiven Zivilgesellschaft.

Gerd und Ebelin Bucerius waren Vorreiter:innen. Er, das Multitalent, der vor seiner Karriere als Verleger und Stifter bereits erfolgreicher Jurist, Politiker, Journalist und Gründer war. Sie, die auf unvergleichliche Weise nicht nur dem Bonner Haus des Abgeordneten, sondern ab 1951 als Geschäftsführerin auch dem ZEIT-Verlag in Hamburg ihre Handschrift verlieh. Sie heirateten 1947. Bereits ein Jahr zuvor hatte Gerd Bucerius die Wochenzeitung ZEIT mitbegründet; später die Anteilsmehrheit am Magazin „Stern“ erworben.

Der Tatendrang des 1906 geborenen Gerd Bucerius reichte für mehrere Leben, denn schon früh zeigte sich sein auflehnender, scharfer Geist: Bereits in seinem Abituraufsatz 1924 kritisierte Bucerius die Spießbürgerlichkeit und das Kaiserreich. Nach dem Jurastudium arbeitete er – ab 1932 – als Rechtsanwalt in der Kanzlei seines Vaters und verteidigte unter der NS-Herrschaft auch jüdische Mandant:innen. 1946 nach Ende des Krieges wurde er Bausenator in Hamburg und zog 1948 erst in den Frankfurter Wirtschaftsrat, ein Jahr später als streitbarer Abgeordneter der CDU in den ersten Deutschen Bundestag ein.

Zuvor, noch im besetzten Frankreich, lernten sich Gerd und Ebelin – gebürtige Anna Gertrud Müller – kennen, die das gemeinsame Bonner Domizil mit ihrer Direktheit und Witz zu einem gesellschaftlichen Treffpunkt machte. 1962 trat Gerd Bucerius im Rahmen der „Höllenfeuer“-Affäre – ein Konflikt, in dem er die Pressefreiheit über sein parteipolitisches Engagement stellte – aus der CDU aus.

Ebelin Bucerius führte viele Jahre mit großem Geschick den Verlag, der mit der ZEIT die Publikation herausgibt, die ihrem Ehemann und Verleger Gerd zweifelsfrei die wichtigste war. Gemeinsam meisterten sie auch schwierige wirtschaftliche Zeiten. Für ihn gehörte das dazu: „Echte Freiheit heiß Risiko.“ Jahrzehntelange Verluste der Wochenzeitung ließen sich nur durch Gewinne aus dem Verkauf des Magazins Stern kompensieren. Seinen Mehrheitsanteil brachte Bucerius 1965 in den Verlag Gruner und Jahr ein. Später tauschte er diese Anteile gegen Bertelsmann-Aktien. DIE ZEIT löste er schlussendlich aus dem Gütersloher Medienkonzern heraus und führte sie im eigenen Zeitverlag weiter. Als Verleger, Berater und Publizist blieb er dem Blatt eng verbunden und schrieb dort immer wieder als ein „streitbarer Geist“. Kurz vor seinem Tod verfügte er den Verkauf an die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, den die ZEIT STIFTUNG BUCERIUS 1996 entsprechend umsetzte.

Nach dem Tod von Gerd Bucerius (1995) und Ebelin Bucerius (1997) gingen ihre Vermögen an die ZEIT STIFTUNG BUCERIUS, um in ihrem Sinne damit zu handeln. Gemeinsam schafften sie so ein Vermächtnis für Freiheit und Demokratie, welches heute wichtiger ist denn je. Die Biografie von Ralf Dahrendorf „Liberal und unabhängig. Gerd Bucerius und seine Zeit“ informiert umfassend über Leben und Wirken dieser besonderen Menschen, deren gesellschaftliches Engagement die ZEIT STIFTUNG BUCERIUS seit ihrer Gründung, heute und in Zukunft  in leidenschaftlich gestalteten Projekten, Initiativen und Veranstaltungen fördert und umsetzt.

Ebelin Bucerius in der Hamburger Frauenbiografien-Datenbank

Gerd Bucerius - Facetten seines Wirkens

Gerd Bucerius  im Blick anderer

Hier finden Sie weitere Informationen und Zugänge zum Nachlass von Gerd Bucerius

Zahlen und Daten

Hier finden Sie die Kennzahlen aus Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung.

Team

Team Vorstandsvorsitzender

Professor Manuel J. Hartung
Vorsitzender des Vorstands

 

Annette König
Assistentin des Vorstandsvorsitzenden

+49 40 41336850

Susanne Pagel
Leiterin Vorstandsbüro

+49 40 41336855

Platzhalter

Mira Schlüter

+49 40 41336853

Team Vorstand Finanzen

Achim Lange
Finanzen, Verwaltung, Personal

+49 40 413366

Judith Strand
Vorstandssekretariat

+49 40 41336952

Karin Wandenelis
Rechnungswesen und Personal ZEIT STIFTUNG BUCERIUS

+49 40 41336950

Kirsten Wittek
Rechnungswesen Bucerius Kunst Forum
Deutsche Nationalstiftung

+49 40 41336953

Team Presseförderung & Kommunikation

Jessica Staschen
Bereichsleiterin Presseförderung & Kommunikation

+49 40 41336872

Kirsten Drees
Assistenz

+49 40 41336872

Robin Micha
Redakteur

+49 40 41336873

Dorit Schartau
Kommunikation

+49 40 41336870

Andrea Westphal
Assistenz

+49 40 41336874

Dr. Amelie Zimmermann
Leiterin Bucerius Lab

+49 40 41336914

Team Hauptbereichsleitung Förderungen

Christine Neuhaus
Hauptbereichsleiterin Förderungen

+49 40 41336915

Meike Egge
Referentin

+49 40 41336913

Saskia Helin
Assistenz

+49 40 41336915

Team Wissenschaft & Forschung

Dr. Anna Hofmann
Bereichsleiterin Wissenschaft & Forschung

+49 40 41336785

Rosenka Babinets
Projektreferentin

+49 40 41336770

Matthias Koch
Projektreferent

+49 40 41336786

Luis Rieken
Projektreferent

+49 40 41336861

Christin Wöhlcke
Assistenz

+49 40 41336709

Team Bildung & Erziehung

Tatiana Matthiesen, Ph.D.
(New School University)
Bereichsleiterin Bildung & Erziehung

+49 40 41336842

Marcella Christiani, M.A.
Wissenschaftliche Referentin

+49 40 41336846

Julie Demtröder
Wissenschaftliche Referentin

+49 40 41336845

Wiebke Deneke
Assistenz

+49 40 41336843

Platzhalter

Lissy Neumann
Assistenz

+49 40 41336862

Platzhalter

Jörn Ruge
Assistenz

+49 40 41336863

Judith Strand
Assistenz

+49 40 41336952

Katrin Wischert
Referentin

+49 40 41336844

Platzhalter

Alexandra Reinhardt
Assistenz

+49 40 41336864

Margarethe Böttcher
Assistenz

+49 40 41336865

Team Politik & Gesellschaft

Sascha Suhrke
Bereichsleiter Politik & Gesellschaft

+49 40 41336717

Dörthe Boose
Referentin

+49 40 41336780

Anja Clausen
Assistenz

+49 40 41336742

Helen Oqueka
Assistenz

+49 40 41336750

Tim Sievert
Projektreferent

+49 40 41336916

Team Kunst & Kultur

Stefanie Jaschke-Lohse
Programmleiterin Kunst & Kultur

+49 40 41336860

Andrea Schnäckel
Assistenz

+49 40 41336852

Natalya Stupka
Junior-Projektreferentin

+49 40 41336869

Alumni-Arbeit

Petra Borchard, M.A.
Programmleiterin

+49 40 41336791

Organisationsentwicklung

Mirjam Büttner
Leiterin

+49 40 41336790

Archiv & Datenschutz

Dipl. Arch. Axel Schuster

+49 40 41336790

Team Hausverwaltung

Heidi Bühler Becker
Empfang

+49 40 41336710

Thomas Gland
IT-Projektmanager / Systemadministrator

+49 40 41336702

Platzhalter

Benjamin Koch
Haustechnik

+49 40 41336704

Katharina Schmanns
Empfang

+49 40 413366

Andreas Tröbs
IT-Projektmanager / Systemadministrator

+49 40 41336706

Christin Wöhlcke
Empfang

+49 40 413366

Kurator:innen

Prof. Dr. Burkhard Schwenker
Vorsitzender

 

Prof. Dr. Alena Buyx

 

Prof. Dr. Doris König

 

Prof. Dres. h.c. Manfred Lahnstein

 

Giovanni di Lorenzo

 

Dr. Thomas de Maizière

 

Fritz Horst Melsheimer

 

Dr. Thomas Mirow

 

Christina Rau

 

Dagmar Reim

 

Carola Gräfin von Schmettow

 

Dr. Harald Vogelsang

 

Prof. Dr. Christina Weiss

 

Alumni

Stellenangebote

Referent:in des Vorstandes Finanzen, Verwaltung und Personal (m/w/x)

Die ZEIT STIFTUNG BUCERIUS gehört zu den größeren gemeinnützigen Stiftungen in Deutschland. Sie unterhält mit der Bucerius Law School und dem Bucerius Kunst Forum zwei selbstständige Einrichtungen und fördert Vorhaben aus den Bereichen Wissenschaft, Kunst und Kultur, Politik und Gesellschaft, Bildung sowie Medien.

Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine/n 

Referent:in des Vorstandes Finanzen, Verwaltung und Personal (m/w/x) in Vollzeit (38 Stunden)

Ihre Aufgaben

  • Sie sind verantwortlich für die Weiterentwicklung und Optimierung von finanzbuchhalterischen Prozessen und Schnittstellen
  • Sie sind Expert:in und Berater:in für buchhalterische Fragen, Steuerrecht und Jahresabschlüsse
  • Sie begleiten die Projektarbeit rechtlich und abrechnungstechnisch
  • Sie werten aus, konsolidieren und interpretieren sämtliche Zahlenwerke
  • Sie verantworten das strategische und operative Personalmanagement
  • Sie sind verantwortlich für alle arbeitsrechtlichen Themen und Fragestellungen
  • Sie sind verantwortlich für die Weiterentwicklung unserer Unternehmenskultur und Mitarbeiterbindung
  • Sie erstellen professionelle Konzepte zur Sicherstellung von Fachwissen
  • Sie begleiten die Digitalisierungsstrategie der Stiftung


Ihr Profil

  • Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder Studium mit Spezialisierung auf Finanzbuchhaltung oder vergleichbare Qualifikation
  • Kenntnisse im Steuer- und Vertragsrecht
  • Idealerweise Erfahrung in ähnlicher Position
  • Idealerweise Kenntnisse in der Anwendung von DATEV
  • Ausgeprägte analytische Fähigkeiten, unternehmerische Denkweise und strukturierte Arbeitsweise
  • Berufserfahrung im Personalbereich


Das erwartet Sie

  • Enge Zusammenarbeit mit dem Finanzvorstand, den Wirtschaftsprüfer:innen und Rechtsanwält:innen
  • Vielfältige Einblicke in alle Bereiche der Stiftung mit großen Lernmöglichkeiten im Stiftungsmanagement
  • Eingeführtes Rechnungswesen zur Unterstützung Ihrer Aufgabe
  • Ein abwechslungsreiches Arbeitsumfeld in einem kleinen engagierten und kollegialen Team
  • Leistungsgerechte Vergütung, flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit, mobil zu arbeiten


Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Ihre aussagekräftigen und vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins und einer Gehaltsvorstellung senden Sie bitte per
E-Mail bis spätestens 14. Juli 2024 an: ihrebewerbung@zeit-stiftung.de

Haben Sie noch Fragen zur Stiftung oder zu den Aufgaben, die Sie erwarten? Dann wenden Sie sich gerne vertrauensvoll an Judith Strand unter Strand@zeit-stiftung.de.

ZEIT STIFTUNG BUCERIUS
Feldbrunnenstraße 56
20148 Hamburg

Die ZEIT STIFTUNG BUCERIUS gewährleistet die berufliche Gleichstellung unabhängig vom Geschlecht und unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Darüber hinaus streben wir es an, in unserem Team die gesellschaftliche Vielfalt abzubilden. Deshalb begrüßen wir Bewerbungen unabhängig von Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Wir erheben für das Ausschreibungsverfahren nur personenbezogene Daten, die für den Bewerbungsprozess relevant sind und beachten dabei die gesetzlichen Bestimmungen. Mehr Informationen finden Sie unter https://www.zeit-stiftung.de/datenschutz/

Bucerius Kunst Forum

Das Bucerius Kunst Forum ist ein internationales Ausstellungshaus im Herzen Hamburgs, das 2002 von der ZEIT STIFTUNG BUCERIUS initiiert und gegründet wurde. Ziel im Sinne der Stifter:innen ist es, bildende Kunst nachhaltig zu fördern und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Diesem Anspruch folgend zeigt das Bucerius Kunst Forum jährlich Ausstellungen mit Kunst aus aller Welt – von der Antike bis zur Gegenwart, begleitet von einem umfangreichen Vermittlungs- und Veranstaltungsangebot.

Das Bucerius Kunst Forum will damit Denkanstöße liefern sowie Orientierungshilfen für die Diskussion großer gesellschaftlicher Themen bieten. Zudem versteht es sich durch sein interdisziplinäres Veranstaltungsprogramm mit regelmäßig stattfindenden Führungen, Konzerten, Vorträgen, Diskussionen, Yoga-Sessions, Workshops, Partys und Lesungen als Ort des Austausches und Forum für alle Künste.

Mehr als 3,5 Millionen Besucher:innen bisher zeigen den Erfolg des Konzepts. Innerhalb weniger Jahre erwarb sich das Bucerius Kunst Forum zudem das Vertrauen der bedeutendsten Museen der Welt, welche die Ausstellungen mit einzigartigen Leihgaben bereichern.

2023 legte das Bucerius Kunst Forum in der Auswahl der Ausstellungen einen Fokus auf die Kunst von Künstlerinnen. Damit setzt das Haus ein deutliches Zeichen gegen die strukturelle Benachteiligung von Frauen, die auch in der Bildenden Kunst und vor allem Kunstgeschichte seit Jahrhunderten vorherrscht.

Weitere Informationen unter buceriuskunstforum.de

Mit der Förderung des Bucerius Kunst Forums akzentuiert die ZEIT STIFTUNG BUCERIUS ihre Kunst- und Kulturförderung, die mit Teilhabe und Diskurs einhergeht.

Mehr erfahren

Bucerius Law School

Die Bucerius Law School in Hamburg ist Deutschlands erste private Stiftungshochschule für Rechtswissenschaft und gehört mit ihrem innovativen Konzept der internationalen und praxisnahen juristischen Ausbildung zu den führenden Hochschulen des Landes.

Sie wurde im Jahr 2000 von der ZEIT STIFTUNG BUCERIUS gegründet, um – im Geiste ihrer Stifter:innen – das Jura-Studium zu erneuern und flexibel an sich verändernde Anforderungen der juristischen Realität anzupassen. Zudem wollte Gerd Bucerius die deutsche Rechtswissenschaft im internationalen Diskurs stärken.

Als Pionierin geht die Bucerius Law School seitdem mutig neue Wege in Lehre und Forschung und steht fortlaufend im konstruktiv-kritischen Austausch mit der Praxis. Neben akademischer Exzellenz und Internationalität lebt die Hochschule auch Vielfalt, Gemeinschaftssinn und Verantwortung im Dienst der Gesellschaft vor.

Ihre herausragenden Absolvent:innen sind auf dem Arbeitsmarkt begehrt. Rund 100 neue Studierende werden jedes Jahr nach ihrer individuellen Eignung aufgenommen. Stipendien und ein innovatives Gebührensystem machen das Studium für jedes Talent unabhängig vom Geldbeutel zugänglich. 

Die ZEIT STIFTUNG BUCERIUS als Hauptunterstützerin der gemeinnützigen wissenschaftlichen Hochschule fördert mit der Bucerius Law School seit über 22 Jahren exzellente Wissenschaft, Lehre und Forschung sowie akademische Freiheit und stärkt Teilhabe.

Weitere Informationen unter: www.law-school.de


Mehr erfahren
Jetzt Newsletter abonnieren!