30. Mai 2024,
18:00 Uhr
Talk & Live-Test:
Was macht KI mit Alter?

Ort: Augustinum Seniorenresidenz Hamburg, Neumühlen 37, Hamburg

Von Robotern und Menschlichkeit – In der Reihe „Was macht KI mit...?“

Unsere Gesellschaft wird immer älter – und viele Menschen einsamer. Daraus erwachsen neue Herausforderungen für Politik und Gesellschaft, die Altenpflege und Angehörige. Für ein erfülltes Leben im Alter sind soziale Beziehungen, kulturelle Teilhabe, persönliche Autonomie, Mobilität, Gesundheit und eine gute Betreuung von zentraler Bedeutung. Künstliche Intelligenz kann diese Faktoren positiv beeinflussen und neue Möglichkeiten schaffen: Mit KI und Robotik an ihrer Seite können ältere Menschen und Pflegepatient:innen wieder zu mehr Selbstständigkeit finden. Bislang ist der Einsatz von Robotern in der Pflege in Deutschland noch nicht ausgereift – aber es gibt vielversprechende Ansätze. Und dennoch sind KI-Anwendungen für die Nutzer:innen in ihrer Funktionsweise bisher intransparent, können Altersstereotype verstärken und zu Altersdiskriminierung beitragen.

Welche Einsatzmöglichkeiten von KI gibt es also in der Pflege und für ältere Menschen? Welchen Einfluss hat KI auf Nähe und Menschlichkeit? Was ist künstliche Empathie und brauchen wir sie? Und: Wie können ältere Menschen in Forschung und Entwicklung von KI-Systemen stärker mit einbezogen werden?

Über diese und weitere Fragen diskutieren wir in der vierten Ausgabe unserer Reihe „Was macht KI mit…?“. Mit dabei sind Claude Toussaint, Gründer und CEO von Navel Robotics, Prof. Dr. Barbara Klein, Dekanin des Fachbereichs Soziale Arbeit und Gesundheit und Sprecherin des Forschungszentrums FUTURE AGING an der Frankfurt University of Applied Sciences, Ria Hinken, „Frontfrau für Smart Aging“ und Leiterin des Projekts alterskompetenz.info, und Dr. Henner Gärtner, Professor für industrielle Logistik an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg und Projektleiter des „Shared Guide Dog 4.0“.

Moderation: Kathrin Drehkopf, NDR-Journalistin und Moderatorin beim Medienmagazin ZAPP.

Nach dem Talk haben Zuschauer:innen an Thementischen die Möglichkeit, mit den Referent:innen ins Gespräch zu kommen und KI-Anwendungen auszuprobieren, u.a. die VR-Brille des Start-Ups vJourney, präsentiert von Mitgründer Stefan Thomsen. Hanne Butting, CFO und CSO von Beyond Emotion, wird den den KI-gestützten Bilderrahmen BJOY vorstellen.

Im Anschluss ist die Veranstaltung auf dem Youtube-Kanal von TIDE TV zu sehen.

Die Veranstaltung ist barrierefrei zugänglich.

Eintritt frei. Anmeldung und weitere Informationen HIER

Jetzt Newsletter abonnieren!