© Frederika Hoffmann

Am Projekt WEICHENSTELLUNG für Viertklässler nehmen seit dem Schuljahr 2013/14 rund 240 Schüler an acht Hamburger Grundschulen und 32 weiterführenden Schulen in besonderen Lagen sowie 87 Mentoren teil. Nach dem Motto „gut geht besser“ arbeiten Eltern, Lehrkräfte und studentische Mentoren eng zusammen. So stellen sie die Weichen für einen erfolgreichen Übergang der Viertklässler auf das Gymnasium (ggf. die Stadtteilschule). Für die Auswahl der Schüler (Mentees) sind deren Entwicklungspotenzial, ihre Leistungsbereitschaft und der Wunsch ihrer Eltern nach einer gezielten Förderung entscheidend. Die Mentoren betreuen, motivieren und fördern die Mentees von Klasse vier bis sechs – ein Mentor begleitet maximal drei Schüler. Sie werden von Experten der Universität Hamburg und des Hamburger Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung  ausgebildet und beraten. In der Grundschule – und später in der weiterführenden Schule – nehmen die Lernbegleiter regelmäßig am Unterricht teil und fördern die ausgewählten Mentees. Mentoren und Mentees treffen sich auch außerhalb des Unterrichts zu kulturellen Aktivitäten.

Alle Beteiligten bei WEICHENSTELLUNG profitieren: Die Schüler können ihre Potenziale besser entfalten, die Eltern werden bei der Förderung ihrer Kinder unterstützt, die Schulen können stärker auf die unterschiedlichen Begabungen ihrer Schüler eingehen und die Lehramtsstudierenden gestalten schon während ihres Studiums den Schulalltag mit.

Mit dem Pilotprojekt leistet die ZEIT-Stiftung einen Beitrag zur Chancen- und Bildungsgerechtigkeit. Kooperationspartner bei der Umsetzung sind die Dürr-Stiftung, die Jürgen Sengpiel Stiftung und die Harold A. und Ingeborg L. Hartog Stiftung. Unterstützt wird das Projekt von der Kulturstiftung Hauck & Aufhäuser, der Hans-Dornbluth-Stiftung und der Buch- und Filmautorin Gisela Graichen.

Die Kinder- und Jugendbuchautorin Kirsten Boie ist Schirmfrau des Projektes: „Klar schaffst du das – mit WEICHENSTELLUNG klappt es noch besser!“
 
Mehr Informationen zu WEICHENSTELLUNG für Viertklässler hier.

WEICHENSTELLUNG zieht Kreise

Auch in Baden-Württemberg und in Nordrhein-Westfalen kann sowohl der Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule erfolgreich(er) gestaltet werden.

In Baden-Württemberg wird WEICHENSTELLUNG für Viertklässler seit dem Schuljahr 2014/15 angeboten. Die Karl Schlecht Stiftung realisiert das Vorhaben in Biberach und in Ravensburg, koordiniert durch die Pädagogische Hochschule Weingarten.

Seit dem Schuljahr 2016/17 gibt es das Förderprogramm für Viertklässler auch in Nordrhein-Westfalen an 16 Kölner Grundschulen und 46 weiterführenden Schulen. Rund 270 Schüler werden von 90 Lehramtsstudierenden begleitet – dank der Unterstützung der Dr. Harald Hack Stiftung und der Kooperation mit dem Zentrum für LehrerInnenbildung (ZfL) der Universität zu Köln, die das Vorhaben auch 2018/19 umsetzt.

Mehr Informationen zu WEICHENSTELLUNG zieht Kreise hier.

 

Katrin Wischert
ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius
Feldbrunnenstraße 56
20146 Hamburg
040 41336844
040 41336700
Projekt WEICHENSTELLUNG - Interview mit Dr. Tatiana Matthiesen



> zum Video