Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden und Sie dahingehend die Datenschutzerklärung gelesen haben.
Akzeptieren

Ausstellung im Bucerius Kunst Forum

Wie hat sich die Kunst in den letzten 175 Jahren mit der Industrialisierung auseinandergesetzt? Das zeigt die Ausstellung im Bucerius Kunst Forum.

Mit 30 Gemälden und 170 Fotografien von über 100 Künstler:innen startet die neue Ausstellung „Moderne Zeiten. Industrie im Blick von Malerei und Fotografie“ im Bucerius Kunst Forum.

Erstmals widmet sich eine Ausstellung der Darstellung von Industrie und spannt einen zeitlichen Bogen über 175 Jahre vom Beginn der Industrialisierung bis heute. Nie zuvor wurde die künstlerische Auseinandersetzung mit der Entstehung und Entwicklung von Industrie und den damit einhergehenden Veränderungen von Landschaft, Arbeit und Gesellschaft so bildgewaltig und facettenreich in einer Ausstellung dargestellt.



Die von Ulrich Pohlmann, Leiter der Sammlung Fotografie, Münchner Stadtmuseum, und Kathrin Baumstark, künstlerische Leiterin des Bucerius Kunst Forums, konzipierte Schau beleuchtet chronologisch in fünf Kapiteln, wie sich die künstlerische Industriedarstellung über die Jahrhunderte verändert hat und dokumentiert damit zugleich eindrucksvoll die Geschichte der Industrie in Europa und darüber hinaus.



Unter anderem werden Werke von Adolph von Menzel, Conrad Felixmüller, Albert Renger-Patzsch, August Sander, Otto Steinert, Evelyn Richter, Hilla und Bernd Becher, Robert Voit, Thomas Struth und Inge Rambow gezeigt.

Zu sehen ist die Ausstellung noch bis zum 26. September 2021. Tickets und weitere Informationen hier.