Aktuelles

EuropaCamp Rethink. Reload? Reclaim!

Am 2. und 3. Februar 2018 findet das EuropaCamp der ZEIT-Stiftung auf Kampnagel in Hamburg statt. (08.12.2017) mehr

Freiheit als Herausforderung der Gegenwart

Das Symposium „Über die Freiheit“, veranstaltet von der ZEIT-Stiftung, fand anlässlich von Manfred Lahnsteins 80. Geburtstag am 18. Januar 2018 statt. (19.01.2018) mehr

Zehntausende Opfer – und dann Freispruch!

Das Dokumentarstück von Michael Batz zum Umgang der Justiz mit NS-Tätern findet am 6. Februar 2018 im Bucerius Kunst Forum statt.

Die Geschichte der juristischen Aufarbeitung und Strafvergeltung von Kriegs- und NS-Verbrechen dauert bis heute. Über die moralische und symbolische Bedeutung solcher Verfahren hinaus werden auch juristische Grundfragen über individuelle Schuld und Sühne weiterhin diskutiert.

(16.01.2018) mehr

Nominierungen für Free Media Awards 2018 – um unabhängige Medien in Osteuropa zu stärken

Zusammen mit der norwegischen Stiftelsen Fritt Ord schreibt die ZEIT-Stiftung auch 2018 ihre Free Media Awards aus, die an unabhängige Journalisten, Blogger, Internetmedien und Zeitungen in Osteuropa gehen. (15.01.2018) mehr

USA-Stipendien für Geisteswissenschaftler ausgeschrieben – Bewerbungen bis 5. April 2018 möglich

Die ZEIT-Stiftung vergibt Stipendien für ein- bis zweisemestrige Studienaufenthalte an einer Universität in den USA. (09.01.2018) mehr

Konferenz „Die Zukunft der Religion“

Was glauben Sie? Am 23./24. Februar 2018 thematisiert die Konferenz „Die Zukunft der Religion“ in Hamburg aktuelle Glaubensfragen. Religion prägt die Gegenwart sehr weit gehend. Glaube macht auch heute Politik, prägt das private und gesellschaftliche Leben – in vielen Ländern auch Gesetze und den Staat. (20.12.2017) mehr

NO HATE SPEECH gegen Hass und Hetze im Netz

Von Hate Speech Betroffene zu bestärken, in den sozialen Medien und darüber hinaus, ist das Ziel des NO HATE SPEECH Movement. Die Bewegung fördert die zivile Debattenkultur in Deutschland und wirkt so einer gesellschaftlichen Spaltung entgegen. (07.12.2017) mehr

„Halt und Haltung. Für morgen oder von gestern?“

In der Reihe „Was hält unsere Gesellschaft zusammen?“ geht es am 31. Januar 2018 in der Kalkscheune in Berlin um die Frage „Halt und Haltung. Für morgen oder von gestern?“ (13.12.2017) mehr

Board Room der Bucerius Law School in Hamburg nach Dr. Henning Voscherau benannt

Der Board Room an der Bucerius Law School in Hamburg heißt fortan Dr. Henning Voscherau Board Room. (08.12.2017) mehr

Was würde Karl Marx zum digitalen Zeitalter sagen?

Der Medienkünstler, Physiker und Hochschullehrer Timo Daum diskutiert am 22. Januar 2018 mit dem Kulturkritiker Christoph Twickel (ZEIT:Hamburg) im Museum der Arbeit Hamburg, inwieweit mit Karl Marx die Deutung des digitalen Zeitalters möglich ist. (05.12.2017) mehr

All the News that‘s Fit to Print – Marion Dönhoff Preis 2017 für New York Times

Chefredakteur Dean Baquet nahm für die New York Times den Marion Dönhoff Preis für internationale Verständigung und Versöhnung entgegen. Der Förderpreis ging an die überparteiliche und unabhängige Bürgerbewegung Pulse of Europe. Die Auszeichnungen sind mit jeweils 20.000 Euro dotiert. (04.12.2017) mehr

Festspielsommer Mecklenburg-Vorpommern

Mit großen Solisten und Kit Armstrong als Preisträger in Residence finden vom 15. Juni bis zum 16. September 2018 die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern statt.

(01.12.2017) mehr

Engagement für Kultur in Norddeutschland

Die ZEIT-Stiftung unterstützt das Buddenbrookhaus in Lübeck und die Nolde Stiftung Seebüll. Sie unterstreicht mit diesen zwei markanten Förderentscheidungen ihr Engagement für Kultur in Norddeutschland.

(22.11.2017) mehr

RiffReporter sind die Preisträger des #Netzwende Award 2017

Den mit 10.000 Euro dotierten #Netzwende Award 2017, einen neuen Medienpreis für nachhaltige Innovation im Journalismus, bekommt das Projekt RiffReporter. (14.11.2017) mehr

Can Dündar eröffnet Lessingtage 2018 im Thalia Theater zur Bedrohung der Demokratie

Can Dündar, der zurzeit im deutschen Exil lebende türkische Journalist und Autor, spricht am 21. Januar 2018 im Thalia Theater Hamburg. Seine Rede „Die Bedrohung der Demokratie (in Europa)“ bildet den Auftakt des Theaterfestivals. Es thematisiert vom 19. Januar bis zum 4. Februar 2018 mit Gastspielen, Eigenproduktionen und diversen Veranstaltungen die Frage "Demokratie in Gefahr?"

(01.11.2017) mehr

"Migration ist das Thema, das gesellschaftliche Konflikte symbolisiert" – Bucerius Lecture über Migration und Wissen

Der Soziologe Armin Nassehi hielt die erste Bucerius Lecture anlässlich der Eröffnung des neuen Pacific Regional Office des Deutschen Historischen Instituts in Washington an der University of California in Berkeley. (02.11.2017) mehr

Neueröffnung der Sammlung Fotografie im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Die Sammlung Fotografie und neue Medien des Museums für Kunst und Gewerbe Hamburg (MKG) – eine der bedeutendsten Sammlungen der Fotografie in Deutschland – ist neu eingerichtet. (26.10.2017) mehr

Diskurs über digitale Nachhaltigkeit

Kann Digitalisierung überhaupt nachhaltig sein? Wie gelingt es, die rasche digitale Entwicklung in Nachhaltigkeits-Kategorien zu fassen? Malte Spitz richtet den Blick auf den Umgang mit dem Rohstoff Öl, um daraus Lehren für die digitale Zukunft zu ziehen.

(25.10.2017) mehr

Sichtbar gemacht: die tiefe Anita Rée

Die Hamburger Kunsthalle zeigt vom 6. Oktober 2017 bis 4. Februar 2018 eine Anita Rée-Retrospektive. Zu entdecken ist eine Künstlerin (1885-1933), die eindrucksvolle Porträts gemalt hat, deren Selbstbildnisse in weich-naturhaften Farben leuchten. (27.09.2017) mehr

Free Media Awards 2017 in Kiew verliehen

Im Rahmen einer zweitägigen Journalismus-Konferenz in der ukrainischen Hauptstadt fand die Verleihung der diesjährigen Free Media Awards an vier osteuropäische Journalisten statt. (11.10.2017) mehr

Mehr Toleranz wagen

Der Anfachen Award prämiert die Gestaltung von Postern, die entfachen, anregen, stimulieren und aufwühlen. Ausgezeichnet werden Plakate, die sich dem diesjährigen Thema „Toleranz“ auf künstlerische und inhaltliche Weise nähern. (25.08.2017) mehr

WEICHENSTELLUNG für Viertklässler feiert 5-jähriges Jubiläum

Es ist der Auftakt für den neuen Jahrgang in Hamburg und zugleich für in ein Jubiläum: 5 Jahre WEICHENSTELLUNG für Viertklässler! (26.09.2017) mehr

Forschen zu einem Vordenker der „Neuen Rechten“

Maik Tändler forscht seit Anfang August als Gerd Bucerius-Stipendiat am Deutschen Literaturarchiv in Marbach im Nachlass des Schweizer Publizisten Armin Mohler (1920-2003). Mohler war ein Anhänger der  „konservativen Revolution". Schon seine Dissertation zielte darauf, die durch ihre Nähe zum Nationalsozialismus diskreditierten Denktraditionen der Weimarer Rechten wiederzubeleben. (14.08.2017) mehr