Free Media Awards 2017 in Kiew verliehen

Im Rahmen einer zweitägigen Journalismus-Konferenz in der ukrainischen Hauptstadt fand die Verleihung der diesjährigen Free Media Awards an vier osteuropäische Journalisten statt.

Zaruhi Mejlumyan aus Eriwan ist Journalistin und Juristin. Ihrer Hartnäckigkeit und Genauigkeit verdanken langjährig Verurteilte die Freilassung.

Der russische Anton Naumlyuk berichtet unerschroclen von der Krim über Leid und Ungerechtigkeit in diesem annektierten Teil der Ukraine.

Sergej Jolkin nimmt es mit Putin auf - in seinen Cartoons entblößt er den russischen Präsidenten auf überraschend-erhellende Weise.

Orkhan Mammad aus dem Team von Meydan TV riskiert viel. Der von Berlin aus sendende Kanal klärt auf über die weit verzweigte Korruption in Aserbaidschan.

Die Free Media Awatds sind mit jeweils 15.000 Euro dotiert. Sie werden vergeben von der Stiftelsen Fritt Ord, Oslo, und der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius.