Welche Themen interessieren Sie?

Das Bundesverfassungsgericht hat 2021 erstmals das Recht auf schulische Bildung von Kindern und Jugendlichen als Grundrecht anerkannt. Wie aber gestaltet sich ein solches Grundrecht? Welche Standards muss das Schulsystem gewährleisten? Welche Schritte führen in eine Zukunft mit gerechter Bildung für alle jungen Menschen? Diesen Fragen widmet sich die gemeinsame Initiative der ZEIT STIFTUNG BUCERIUS und der Bucerius Law School: „Bildung ist Bürgerrecht“.

Der Soziologe, Publizist und Politiker Ralf Dahrendorf konzipierte bereits 1965 das Bürgerrecht auf Bildung, das ein Meilenstein für die Bildungsexpansion in Deutschland war – und das heute als Referenz für eine moderne Bildungspolitik gilt. Knapp sechzig Jahre nach Dahrendorfs Plädoyer ist die Initiative „Bildung ist Bürgerrecht“ gestartet, unter Beteiligung der Expert:innen Prof. Dr. Felix Hanschmann, Prof. Dr. Heinz-Elmar Tenorth, Prof. Dr. Nina Kolleck, Prof. Dr. Steffen Mau, Dr. Martina Diedrich und Prof. Manuel Hartung, Vorstandsvorsitzender der ZEIT STIFTUNG BUCERIUS.

Teil des Programms sind Veranstaltungen zu brennenden Bildungsfragen und bildungspolitische Panel-Talks, bei denen Bildungsexpert:innen leidenschaftlich mit Zivilgesellschaft und Politik diskutieren, wie das Recht auf schulische Bildung in der Praxis gestaltet werden kann. Bei der Auftaktveranstaltung im Dezember 2022 sprach Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger mit Wissenschaftler:innen über die Bedeutung und Hintergründe des Grundrechts auf Bildung (mehr dazu hier). Außerdem fanden im ersten Jahr seit Start der Initiative weitere Talks zu zentralen Fragen des Grundrechts statt, u.a. mit Hamburger Bildungspolitikerinnen und schulpolitischen Sprecherinnen der SPD, CDU, Grüne, FDP und Linke, oder mit Prof. Dr. Felix Hanschmann (Bucerius Law School) und Dr. Martina Diedrich (Institut für Bildungsmonitoring und Qualitätsentwicklung der Freien und Hansestadt Hamburg). Der Bildungssoziologe Prof. Dr. Marcel Helbig (Leibniz-Institut für Bildungsverläufe) diskutierte im Rahmen der Initiative zur Privatisierung von Schulen aus soziologischer und rechtlicher Perspektive.

Im Januar 2024 veröffentlichte das Bündnis aus Stiftung und Hochschule ein gemeinsames Bildungsmanifest für gerechtere Bildung, das die Forderungen hinter „Bildung ist Bürgerrecht“ in klaren Botschaften formuliert und die Umsetzung des Grundrechts auf Bildung weiter voranbringen soll. Im Rahmen der Veranstaltung „(Kein) Aufstieg durch Bildung?“ wurde das Manifest an Bundesfamilienministerin Lisa Paus übergeben.

Ergebnisse 111 von 149.
Jetzt Newsletter abonnieren!