Das „Hamburg Institute for Advanced Study“ (HIAS) ist im Januar 2019 als Verein in kooperativer Trägerschaft ausgewählter Hamburger Hochschulen und der Akademie der Wissenschaften gegründet worden. Es beruft herausragende Wissenschaftler:innen und Forschende sowie bildende und darstellende Künstler:innen nach Hamburg und ermöglicht ihnen interdisziplinäre Forschung und Austausch. Die Fellows erhalten eine umfassende organisatorische und finanzielle Unterstützung, die die Ausführung von selbst ausgewählten Forschungsvorhaben und Projekten entlang drängender gesellschaftlicher Herausforderungen der Gegenwart und der Zukunft ermöglicht.

Die ZEIT-Stiftung fördert Aufenthalte von Forschenden aus den Geistes- und Sozialwissenschaften. Die Schriftstellerin und Literaturwissenschaftlerin Prof. Dr. Anna Katharina Schaffner von der School of European Culture and Languages an der University of Kent hat das erste Gerd Bucerius Fellowship erhalten. Am HIAS arbeitete sie zwischen Oktober 2020 und Ende März 2021 an der Fertigstellung ihrer Monografie „Self-Improvement: A Global History“ über Selbstverbesserung als Grundbedürfnis des Menschen. Um einen intensiven Austausch mit der Wissenschaftscommunity vor Ort zu gewährleisten, war ihr der Tandempartner Prof. Dr. Sighard Neckel, Inhaber des Lehrstuhls für Gesellschaftsanalyse und sozialen Wandel an der Universität Hamburg, zur Seite gestellt.

Im akademischen Jahr 2021/2022 erhält Prof. Dr. Andrea Frisch, Professorin für französische Literatur und vergleichende Literaturwissenschaft an der University of Maryland, College Park, das Bucerius Fellowship. Ihr HIAS-Projekt untersucht das Verhältnis von Nachrichten und Geschichtsschreibung über die französischen Religionskriege im 16. und 17. Jahrhundert. Der Tandempartner ist Prof. Dr. Markus Friedrich, Inhaber des Lehrstuhls für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität Hamburg.

Dr. Anna Hofmann
ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius
Feldbrunnenstraße 56
20148 Hamburg
040 41336785
040 41336740