Referent:in (m/w/d) in Vollzeit (38 Stunden pro Woche) im Förderbereich Presse für den Themenschwerpunkt Redaktionelle Gesellschaft

Die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n Referent:in (m/w/d) in Vollzeit (38 Stunden pro Woche) im Förderbereich Presse für den Themenschwerpunkt Redaktionelle Gesellschaft:

 

Über uns:
Die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius gehört zu den größeren gemeinnützigen Stiftungen in Deutschland. Sie unterhält mit der Bucerius Law School und dem Bucerius Kunst Forum zwei selbstständige Einrichtungen und fördert Vorhaben aus den Bereichen Wissenschaft, Kunst und Kultur sowie Bildung und Erziehung. Im Bereich Presse fördert die Stiftung aktuell Projekte, die Qualitätsjournalismus, Nachrichtenkompetenz und die Presse- und Meinungsfreiheit stärken. Zukünftig soll der Bereich in enger Verzahnung mit dem Bucerius Lab der ZEIT-Stiftung um das gesellschaftspolitische Thema der „Redaktionellen Gesellschaft“ erweitert werden. Journalistische Kompetenzen jedes einzelnen Bürgers sind die Voraussetzung, um sich sicher im digitalen Raum und in der Gesellschaft bewegen zu können und bilden die Grundlage für eine Redaktionelle Gesellschaft.

Ihre Aufgaben:
Sie entwickeln den Förderschwerpunkt Medien-/Nachrichtenkompetenz weiter. Das Thema der Redaktionellen Gesellschaft bauen Sie bereichsübergreifend aus und setzen eigene Ideen im Bucerius Lab, dem Aktionslabor der ZEIT-Stiftung, um. Darüber hinaus betreuen Sie laufende journalistische Förderprojekte des Programmbereichs Presse, organisieren Veranstaltungen und unterstützen bei deren Durchführung. Mit den Projektpartner:innen stehen Sie im engen Austausch und haben neue Entwicklungen und wissenschaftliche Studien im Blick. Die Kommunikation der ZEIT-Stiftung unterstützen Sie mit redaktionellen Beiträgen für die Webseite oder die Social-Media-Kanäle.

Ihr Profil:
Idealerweise haben Sie mehrere Jahre als Journalist:in gearbeitet und/oder als Projektmanager:in journalistische Formate/Veranstaltungen umgesetzt. Mit den aktuellen Herausforderungen für den Journalismus kennen Sie sich aus und möchten die gesellschaftliche Relevanz unabhängigen Medien stärken. Nachrichtenkompetenz, News Avoidance, Redaktionelle Gesellschaft und Qualitätsjournalismus sind Themen, mit denen Sie sich intensiv beschäftigt haben. Sie haben erfolgreich ein Hochschulstudium abgeschlossen, vorzugsweise im Bereich Journalismus, Medien & Kommunikationswissenschaft und/oder ein redaktionelles Volontariat absolviert.

Sie bringen hohe Einsatzfreude, Teamfähigkeit sowie herausragendes Planungs- und Organisationsvermögen mit und verfügen über eine sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit sowie gute englische Sprachkenntnisse. Sie bewegen sich zudem sicher auf den verschiedenen Social-Media-Kanälen.

Unser Angebot:
Wir bieten Ihnen die Zusammenarbeit in einem gut funktionierenden Team, spannende Themen und Veranstaltungen und die Möglichkeit, neue journalistischen Projekte zu begleiten und die Ausrichtung des Programmbereichs Presseförderung weiterzuentwickeln. Die Arbeit im Team Presseförderung und Kommunikation ist inhaltlich vielseitig und anspruchsvoll. Mit Ihnen wollen wir neben dem Tagesgeschäft über den Tellerrand hinausschauen, neue Formate entwickeln und die Marke ZEIT-Stiftung im Bereich Presseförderung stärken. Die ZEIT-Stiftung bietet Ihren Mitarbeiter:innen flexible Arbeitszeiten, mobiles Arbeiten, eine offene und kollegiale Arbeitsatmosphäre und die Möglichkeit, an vielen Veranstaltungen der Stiftung teilzunehmen. Sie arbeiten an der Schnittstelle zwischen Stiftungsarbeit und Öffentlichkeitsarbeit und werden Teil des großen Netzwerks der ZEIT-Stiftung und ihrer Töchter. Darüber hinaus übernimmt die ZEIT-Stiftung die Kosten für das HVV ProfiTicket.

Ansprechpartnerin in der ZEIT-Stiftung:
Ihre Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf, Gehaltsvorstellung und Zeugnissen als eine PDF-Datei richten Sie bitte bis zum 24. Oktober 2022 ausschließlich per E-Mail an ihrebewerbung@zeit-stiftung.de mit dem Betreff: Bewerbung Referent:in Presseförderung.

Auskünfte zum Stellenprofil gibt Ihnen gerne Jessica Staschen staschen@zeit-stiftung.de,  die Leiterin der Kommunikation und des Programmbereichs Presse.

Wir erheben für das Ausschreibungsverfahren nur personenbezogene Daten, die für den Bewerbungsprozess relevant sind und beachten dabei die gesetzlichen Bestimmungen. Mehr Informationen finden Sie unter www.zeit-stiftung.de/datenschutz/